Initiative: Coswig - Ort der Vielfalt

Der Name der Initiative knüpft an den Titel an, den die Stadt Coswig 2009 vom Bundesfamilienministerium verliehen bekommen hat.
Die Initiative „Coswig – Ort der Vielfalt“ ist ein freiwilliger Zusammenschluss von Bürgern, Arbeitskreisen, Kirchen, Vereinen und Institutionen aus Coswig und Umgebung.

Die Initiative setzt sich dafür ein, dass Coswig als „Ort der Vielfalt“ weltoffen und fremdenfreundlich ist und bleibt. Sie will gemeinsam mit Einzelpersonen, mit Institutionen, Vereinen und Gruppen das Miteinander von Coswiger Bürgern und den zu uns kommenden Asylbewerbern und Flüchtlingen fördern und Menschen, die in Not geraten sind, unterstützen. Sie stellt sich gegen jede Art von Rassismus und gegen die Ausgrenzung von Menschen. Ein würdevoller, respektvoller und toleranter Umgang mit allen Menschen auf der Grundlage des Grundgesetzes ist Maßstab für das Handeln der Initiative. Ihre Aktivitäten gehen dabei über die Stadtgrenzen hinaus und schließen die Nachbargemeinden sowie die gesamte Region mit ein.
Die Aufgaben der Initiative bestehen in der Begleitung und der Unterstützung der Asylbewerber / Flüchtlinge in Coswig und Umgebung sowie Hilfe bei der Integration dieser Menschen. Dazu gehören Hilfe beim Erwerb der deutschen Sprache, Übernahme von Patenschaften, Begleitungen bei Behördengängen, Arztbesuchen und beim Einkauf, Vermittlung von Kontakten, Hilfe beim Eingewöhnen in unseren Kulturkreis sowie weitere unterstützende und begleitende Leistungen.
Die Initiative funktioniert als offenes Netzwerk. Für bestimmte Aufgaben werden auch Arbeitskreise gebildet.
Mitarbeiten kann jeder, der die Ziele der Initiative unterstützt und sich bei der Umsetzung der Aufgaben beteiligt. Dazu kann man sich auf dieser Internetpräsentation unter „Kontakt“ melden.