Benefizkonzerte

Mittwoch, 29.11.2017, 19 Uhr
Gymnasium Coswig, Melanchthonstr. 10, 01640 Coswig

Benefizkonzert // Sebastian Krumbiegel "Solo am Piano"

Schirmherr: Oberbürgermeister Frank Neupold

 

Seine Ausbildung erhielt er zunächst als Thomaner in einem der berühmtesten Knabenchöre der Welt. Den meisten ist er jedoch eher bekannt als Mitglied der Gruppe "Die Prinzen". Sein musikalisches Engagement steht für ihn in enger Verbindung mit seinem gesellschaftlichen Engagement. Seit Jahren setzt er sich für das Leipziger Jugendfestival "LEIPZIG. COURAGE ZEIGEN - Junge Musiker gegen Gewalt und Rassismus". Außerdem wirkt er mit bei "Bündnis Dresden Nazifrei" und dem Flüchtlingsrat Leipzig. Von 2007 bis 2011 war er Schirmherr der Ökumenischen Friedensdekade. Für diesen und zahlreichen weiteren gesellschaftlichen Einsatz wurde er sowohl mit dem Bundesverdienstkreuz als auch mit dem Deutschen Preis für Humanismus geehrt.
In Coswig gibt er ein Benefizkonzert, um die Arbeit der Initiative Coswig - Ort der Vielfalt aktiv zu unterstützen. 

Tickets: 15 €
Erhältlich in unserer Geschäftsstelle, Karrasstr. 3, 01640 Coswig,
Tel. 03523 2390879, Email.: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Buchhandlung Ernst Tharandt, Bahnhofstr. 3, 01640 Coswig
Ev. Pfarramt Peter und Paul, Ravensburger Platz 6, 01640 Coswig
 

Donnerstag, 04.05.2017, 19 Uhr
Ev. Peter-Pauls-Kirche, Pestalozzistr. 2, 01640 Coswig

Benefizkonzert // Banda Internationale

Schirmherr: Oberbürgermeister Frank Neupold

    

     

Banda Internationale ist ein Heimat-Musikprojekt mit Dresdner Musikern und geflüchteten Musikern aus aller Welt. 

15 Musiker aus aller Welt haben sprichwörtlich die Kirche gerockt! Es war ein geniales Konzert. Ob Isi aus Burkina Faso, der auf seiner Gitarre ein selbst geschriebenen Lied auf deutsch sang oder sich am Schlagzeug mit seinem Kollegen ein Drummer-Battle lieferte: es war tolle Musik und noch viel bessere Stimmung. Da konnten sich viele einfach nicht mehr auf den Bänken halten und fingen an zu tanzen. 

Klar wurde einmal mehr an diesem Abend, dass Integration bei der Banda gelebt wird und dass es sich lohnt, gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit aufzustehen - und einfach zu tanzen!

Wir danken allen Mitwirkenden, die dieses Konzert ermöglicht haben! Ganz besonderer Dank gilt der Evangelischen Jugend Meißen für die Bereitstellung der Licht- und Tontechnik!